(0 Artikel) - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

 1.0 Allgemeines

Diese AGB gelten ausschließlich  für alle unsere Angebote, Kauf- und Werkverträge einschließlich Beratungen, sämtlicher Lieferungen und Leistungen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wird.  Von diesen AGB abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Diese AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis abweichender Bedingungen des Kunden vorbehaltlos liefern.

1.1 Die AGB gelten jeweils in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Fassung

2.0  Produktbeschreibung

2.1 Die Produktabbildungen in den Online-Shop’s  können in Form und Farbe u.U.  leicht von den gelieferten Produkten abweichen. Maßgeblich ist die Produktbeschreibung.

3.0 Zustandekommen eines Vertrages

 Unsere Angebote sind freibleibend. Sie gelten ausschließlich für Lieferungen und Leistungen innerhalb Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Alle Bestellungen, ob telefonisch, schriftlich per Fax, E-Mail  oder Online – Shop, gelten erst  mit unserer schriftlichen oder elektronischen Auftragsbestätigung als angenommen. Die Auftragsbestätigung  wird dem Kunden auf handelsüblichemVersandweg (z. B. per E-Mail, Fax, Brief) übermittelt.

3.1 Sämtliche Bestellungen, die uns vom Kunden unmittelbar oder über Mitarbeiter erteilt werden, bedürfen der Annahme durch schriftliche Auftragsbestätigung.

3.2 Abweichungen der bestellten oder gelieferten Artikel von der Bestellung, insbesondere im Hinblick auf Material und Ausführung, bleiben im Rahmen des technischen Fortschritts ausdrücklich vorbehalten und stellen keinen Mangel dar. Für die Beschreibung von Art und Umfang der Produkte ist ausschließlich unsere schriftliche Auftragsbestätigung verbindlich. Weicht die Auftragsbestätigung von der Bestellung ab, so gilt das Einverständnis des Bestellers als gegeben, falls er nicht unverzüglich widerspricht. An Kostenvoranschlägen, Angeboten, Zeichnungen, Bildern und allen weiteren Inhalten des Online-Shops behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte sowie gewerbliche Schutzrechte uneingeschränkt vor. Dies betrifft insbesondere Produktabbildungen, sowie multimedialen Inhalten des Online-Shops. Jede Verwendung, Verbreitung, insbesondere Weitergabe, Vervielfältigung,Veröffentlichung und Zurverfügungstellung, einschließlich des auch nur auszugsweisen Kopierens, bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung.

4.0 Lieferung, Preise, Verpackungskosten

Unsere Lieferzeit beträgt in der Regel 5 bis 10 Werktage. Auf unserer Webseite (Online-Shop) findet der Kunde Hinweise zur Verfügbarkeit der von uns vertriebenen Produkte (z. B. auf der jeweiligen Produktdetailseite).

4.1 Sofern wir während der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass vom Kunden bestellte Produkte nicht verfügbar sind, werden wir den Kunden darüber gesondert informieren.

4.2 Soweit nicht anders angegeben, erfolgt die Lieferung der bestellten Waren in Einzelteilen.  Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Hat der Kunde eine falsche, unvollständige oder unklare Lieferadresse angegeben, so trägt er alle daraus entstehenden Kosten.

4.3Befindet sich der Kunde in Annahmeverzug, sind wir berechtigt, entweder die Ware bei uns einzulagern, wofür wir die anfallenden Lagergebühren dem Kunden in Rechnung stellen, und gleichzeitig auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Im Fall des Vertragsrücktrittes sind die durch Nichterfüllung des Vertrages entstandenen Kosten vom Kunden zu begleichen.

4.4 Wir liefern  innerhalb der Bundesrepublik Deutschland; der Schweiz; Österreich.  Inseln sind von der Belieferung ausgeschlossen. Die Lieferung erfolgt mit einem Paketdienst. Die Lieferungen von nicht versandfähiger Ware, erfolgt durch eine Spedition.

4.5 Die Lieferzeit beträgt durchschnittlich 5 bis 10 Werktage nach Bestelleingang und der Auftrags-bestätigung.  

4.6 Bestellungen von Panelwänden, Theken und Vitrinen können eine längere Lieferzeit  haben. Kann die Lieferfrist nicht eingehalten werden, wird der Kunde von uns darüber per E-Mail oder telefonisch informiert. Falls eine Lieferzeit angegeben ist, so ist diese gegenüber Unternehmern als unverbindliche Angabe eines Lieferzeitraumes anzusehen.

4.7 Voraussetzung der Einhaltung  von Lieferzeiten,  ist  die rechtzeitige Erfüllung,  der vom Kunden übernommenen Vertragspflichten, insbesondere die Leistung der vereinbarten fälligen Zahlungen und die für die Erfüllung des Auftrages zu liefernden Unterlagen. Bei Vorauskasse beginnt die Lieferfrist erst am Tag nach Zahlungseingang auf unserem Konto.

4.8 Ist die Nichteinhaltung von verbindlich vereinbarten Lieferfristen auf unvorhergesehene Ereignisse, wie höhere Gewalt, betriebliche Störung allgemeiner Art, welche den Ablauf des Geschäftes behindern, zurückzuführen, insbesondere auch Lieferverzögerungen unserer Vorlieferanten, so verlängert sich die Lieferfrist dementsprechend. Wird durch das unvorhergesehene Ereignis die Lieferung unmöglich, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei, ohne dass der Kunde Schadenersatz verlangen kann.  Wir werden den Kunden unverzüglich über Hindernisse der vorbezeichneten Art informieren.

4.9 Teillieferungen sind zulässig, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

4.10 Die Preise verstehen sich netto zzgl. der jeweils gültigen Umsatzsteuer, sowie der Verpackungs- Versand- und Transportkosten, jeweils nach Lieferumfang. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

4.11 Die in einem Angebot angesetzten Transport- oder Verpackungskosten sind zunächst nur Schätzwerte. Die Firma Shop concept Limited wird für den Kunden stets die günstigsten Transport- oder Verpackungskostenvarianten wählen, jedoch muss hier der Lieferumfang berücksichtigt werden. D.h., bei Lieferung von Säulen bzw. Waren, die die Maße einer EURO-Palette überschreiten, werden die Transportkosten erhöht sein.  Das Einholen der jeweiligen Preise für Transport-/Verpackung obliegt alleine der Firma A-Z  Shop concept Limited. Die tatsächlich entstehenden  Kosten  werden in der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

Für Unternehmer gilt zusätzlich folgendes:

Liegen zwischen Vertragsschluss und vereinbarter Lieferung mehr als vier Monate, so sind wir berechtigt, den Preis entsprechend zu erhöhen, wenn die allgemeinen Preise und Löhne in der Branche dies erforderlich macht. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde darüber informiert.

5.0 Montageleistungen

Werden zur Aufstellung von gelieferten Einrichtungen/Waren Monteure  gewünscht, gelten die unter Punkt  5.1 bis 5.5 geschriebenen Regelungen:

5.1 Montageleistungen werden von uns grundsätzlich nur als Nebenleistung  ausgeführt. Hauptpflicht bleibt die Lieferung der Ware.

5.2 Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart, werden die Montageleistungen nach Stundenaufwand abgerechnet.

5.3 Unser Vertragspartner hat auf eigene Kosten die erforderlichen Hilfsmittel und Geräte für das Abladen der Lieferung inklusive der Hilfskräfte hierfür bereit zu  stellen.

5.4 Ebenso Beheizung, Beleuchtung, Wasser, Strom inklusive Anschlüsse und Zuleitungen, soweit erforderlich.

5.5 Sofern Befestigungen an Böden, Wänden, Decken erfolgen müssen, hat uns der  Vertragspartner vor Montagebeginn auf eventuell vorhandene Leitungen in den entsprechenden Bereichen hinzuweisen. Eine Haftung für die Beschädigung nicht sichtbarer und/oder nicht mitgeteilter Leitungen wird ausgeschlossen.

6.0 Zahlungsmodalitäten

6.1 Sämtliche Rechnungen sind netto Kasse zu bezahlen. Ein Skontoabzug bedarf der vorherigen  Vereinbarung.

6.2 Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich durch Vorauskasse bei Bestellungen im Online-Shop.  Die Ware wird von uns versandt, sobald der Rechnungsbetrag auf unserem Konto  eingegangen ist. Bei Vorauskasse beginnt die Zahlungsfrist mit Erhalt der Bestellbestätigung; spätestens mit Erhalt der Rechnung. Zahlt der Kunde nicht  innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist, berechnen wir  Verzugszinsen nach den gesetzlichen Bestimmungen, die vom Kunden  zu zahlen sind.

6.3 Bei anders erfolgten Bestellungen, wie  z. B. per Mail, per Fax erhalten Sie bei Warenversand eine Rechnung mit entsprechenden Zahlungsmodalitäten.

6.4 Aufrechnungs- und/oder Zurückbehaltungsrechte gegenüber unseren Ansprüchen stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Ansprüche des Kunden uns gegenüber dürfen nicht abgetreten werden.

7.0 Eigentumsvorbehalt

7.1 Ist der Kunde Verbraucher, gilt folgendes:

7.1.1 Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie der aus dem Liefervertrag resultierenden Forderungen unser Eigentum.

7.1.2 Eine Verfügung über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware (etwa durch Verkauf, Verpfändung, Sicherheitsübereignung, Schenkung, Gebrauchsüberlassung) durch den Kunden ist nicht gestattet.

7.1.3 Sollte der Kunde eine vertragswidrige Verfügung über den Kaufgegenstand vorgenommen haben, treten der bezahlte Kaufpreis oder anderweitig erhaltene oder zu erhaltende Leistungen an die Stelle der Ware. Der Kunde tritt bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an uns ab. Der Kunde ist nicht ermächtigt, diese Forderungen einzuziehen. Im Rahmen

der Abtretung hat der Kunde unter Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Erwerber mitzuwirken und diesen zu veranlassen, an uns als Lieferanten zu bezahlen.

7.1.4 Im Falle einer Pfändung der Ware beim Kunden oder einem anderen Zugriff durch Dritte hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu informieren.

7.1.5 Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Ware pfleglich zu behandeln.

7.2 Ist der Kunde Unternehmer, gilt folgendes:

7.2.1 Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und bis zur vollständigen Erledigung sämtlicher aus der Geschäftsbeziehung resultierender Forderungen in unserem Eigentum. Eine wie auch immer geartete Verfügung über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware durch den Kunden ist nur im regelmäßigen Geschäftsverkehr des Kunden gestattet. Keinesfalls darf aber die Ware zur Sicherung an Dritte übereignet werden.

7.2.2 Im Falle des Verkaufs der Ware im regelmäßigen Geschäftsverkehr tritt der bezahlte Kaufpreis an die Stelle der Ware. Der Kunde tritt bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an uns ab. Der Kunde ist ermächtigt, diese Forderung so lange einzuziehen, als er seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber nachkommt. Mit Rücksicht auf den verlängerten Eigentumsvorbehalt ist eine Abtretung an Dritte, insbesondere an ein Kreditinstitut, vertragswidrig und daher unzulässig. Der Lieferant ist jederzeit berechtigt, die Verkaufsunterlagen des Kunden zu prüfen und den Abnehmer von der Abtretung zu informieren.

7.2.3 Ist die Forderung des Kunden aus dem Weiterverkauf in ein Kontokorrent aufgenommen worden, tritt der Kunde hiermit bereits auch seine Forderung aus dem Kontokorrent gegenüber seinem Abnehmer an uns ab. Die Abtretung erfolgt in Höhe des Betrages, den wir dem Kunden für die weiterveräußerte Vorbehaltsware berechnet hätten.

7.2.4 Der Kunde ist zur Verarbeitung oder Verbindung der Vorbehaltsware im Rahmen seines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs berechtigt. Wir erwerben an den dadurch entstehenden Gegenständen Miteigentum, das der Kunde bereits jetzt überträgt. Die Höhe unseres Miteigentumsanteils bestimmt sich nach dem Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen Erzeugnissen. Der Kunde hat in diesen Fällen, die in unserem Eigentum oder Miteigentum stehende Sache unentgeltlich zu verwahren.

7.2.5 Im Falle einer Pfändung der Ware beim Kunden oder einem anderen Zugriff durch Dritte hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu informieren.

7.2.6 Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Ware pfleglich zu behandeln.

8.0 Rücktrittrecht

Wir sind aus folgenden Gründen berechtigt, vom Vertrag zurücktreten:

8.1 Wenn sich herausstellt, dass der Kunde unzutreffende Angaben im Hinblick auf seine Kreditwürdigkeit gemacht hat und diese von erheblicher Bedeutung sind. Kreditunwürdigkeit kann ohne weiteres angenommen werden in einem Fall der Zahlungseinstellung, eines Insolvenzantrages oder Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden, sowie nach einem erfolglosen Zwangsvollstreckungsversuch beim Kunden.

8.2 Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

9.0  Gefahrenübergang

9.1 Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr mit der Übergabe auf den Kunden über.

9.2 Ist der Kunde Unternehmer, gilt folgendes:

9.2.1 Der Versand erfolgt ab Werk oder Lager und auf Rechnung und Gefahr des Kunden, sofern nichts anderes vereinbart ist.

9.2.2 Die Gefahr geht auch bei frachtfreier Lieferung auf den Kunden über, wenn die Ware den Versandbeauftragten übergeben worden ist. Dies gilt auch bei Selbstabholung und Werksverkehr.

9.2.3 Bei vom Kunden zu vertretenden Verzögerung der Absendung geht die Gefahr bereits mit der Mitteilung der Versandbereitschaft über.

10.0  Widerrufsrecht für Verbraucher

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, die Firma A-Z  Shop concept Limited, Alma Straße 33, in D-14513 Teltow;  E-mail: buchhaltung@shopconcept-regalsysteme.de; Telefon: +49 (0)3328 /35 13 13, FAX: +49 (0) 3328/ 34 63 31 mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief per Einschreiben, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Belehrung über den Widerruf

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; Bei der Rückzahlung des Rechnungsbetrages aus vorstehendem Grund, behalten wir uns die Berechnung einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 20,00 € netto vor. Die Rückzahlung erfolgt erst nach Erhalt der zurück gesandten und unbeschädigten Waren. Die Waren sind unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen,  ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrags in Kenntnis gesetzt haben,  an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Warenrücksendung.  Die Kosten werden auf höchstens etwa den Betrag geschätzt, den wir als Versandkosten verlangen. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Muster-Wiederrufsbelehrung des Rechtsanwalt Sören Siebert

Ende der Widerrufsbelehrung

11.0 Gewährleistung und Mängelrüge

11.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, soweit nachfolgend nichts anderes geregelt wird.

11.2 Mängel, die durch unsachgemäße Behandlung der Ware durch den Kunden entstanden sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

11.3 Ist die Ware mangelhaft, so kann der Kunde Nacherfüllung verlangen. Dabei kann der Kunde, wenn er Verbraucher ist, zwischen Nachbesserung und Neulieferung der Ware wählen. Ist der Kunde Unternehmer, so haben wir das Wahlrecht und üben dieses       nach eigenem Ermessen aus.

11.4 Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Gefahrübergang.

11.5 Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist für Neuwaren zwei Jahre, für gebrauchte Waren ein Jahr ab Gefahrübergang.

11.6 Für selbstmontierte Waren übernimmt die Fa. A-Z shop concept Limited keine Gewährleistung.

11.7 Wird ein Mangel gerügt, so muss der Mangel schriftlich festgehalten und das Dokument der Ware beigefügt werden (kurzer Schadensbericht). Die Rücksendung soll möglichst im Originalkarton mit Rechnungskopie versehen oder zur Abholung fertig gemacht werden, erfolgen. Um Gewährleistungsansprüche des Kunden so schnell wie möglich erfüllen zu können, müssen  Mängel unverzüglich nach Bekanntwerden - per E-Mailanfrage@shopconcept-regalsysteme.de angezeigt werden.

11.8 Abweichend von Ziffer 11.4 gilt für Unternehmer folgendes:

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferte Ware sofort nach Ablieferung auf Menge und Beschaffenheit zu prüfen. Offensichtliche und bei ordnungsgemäßer Prüfung  erkennbare Mängel sind sofort, spätestens jedoch innerhalb von fünf Werktagen nach Erhalt der Ware, schriftlich per E-Mail anfrage@shopconcept-regalsysteme.de mitzuteilen. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sind unverzüglich nach Erkennen schriftlich zu rügen. Unterlässt der Kunde die unverzügliche Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt und angenommen. Mängelrügen werden als solche nur anerkannt, wenn sie schriftlich per Post durch Einschreiben bzw. per E-Mail unter genauer Angabe des Mangels mitgeteilt werden. Rügen, die gegenüber Mitarbeitern, Transporteuren oder sonstigen Dritten geltend gemacht werden, stellen keine form- und fristgerechten Mängelrügen dar.

12.0 Ansprüche bei Sach- und Rechtsmängeln

Für Sachmängel an Produkten leisten wir wie folgt Gewähr:

Mängelrügen sind unter Beachtung von § 377 HGB schriftlich an uns zu richten. Wie gesetzlich vorgesehen, muss die Ware bei Empfang auf ihre Unversehrtheit geprüft werden.

Offensichtliche Mängel müssen uns durch einen entsprechenden Vermerk auf dem Frachtbrief bescheinigt und uns innerhalb von einer Woche nach Empfang der Ware angezeigt werden. Versteckte Mängel müssen uns innerhalb einer Woche nach ihrer Entdeckung schriftlich mitgeteilt werden. Alle bereits bei Gefahrenübergang mit Sachmängeln behafteten Teile an Produkten bzw. bei ihrer Abnahme mangelhaften Leistungen werden nach unserer Wahl entweder unentgeltlich nachgebessert oder neu geliefert. Teile, die von uns im Rahmen dieser Nacherfüllung ausgetauscht werden, gehen mit dem Ausbau in unser Eigentum über. Der Kunde hat uns ausreichend Zeit und Gelegenheit zur Nacherfüllung einzuräumen. Von der Verpflichtung zur Nacherfüllung sind wir im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen befreit. Es bestehen keine Mängelansprüche bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten oder üblichen Beschaffenheit oder Brauchbarkeit. Wir tragen die uns durch Nacherfüllung entstehenden Kosten. Dies gilt nicht, soweit sich unsere Aufwendungen, insbesondere für Wege- und Transportkosten, erhöhen, weil das Produkt nachträglich an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht worden ist. Falls die Nichteinhaltung der Nacherfüllung  einer uns vom Kunden gesetzten angemessenen Frist eintritt, ist der Kundeberechtigt, nach seiner Wahl den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertragzurückzutreten.  Der Kunde hat die Firma Shop concept Limited kurzfristig zu  erklären, welches Recht er ausüben will.

Für sämtliche Folgen aus den nachstehenden Umständen übernehmen wir keine Verantwortung:

-          Ungeeignete oder unsachgemäße  Verwendung, insbesondere Überlastung.

-          Fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritte.

-          Verschleiß bzw. gebrauchstypische Abnutzung.

Werden vom Kunden oder von Dritten ohne unsere vorherige ausdrückliche Zustimmung unsachgemäß Änderungen oder Instandsetzungen am Produkt vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen keine Mängelansprüche des Kunden uns gegenüber.

13.0 Haftung

Die Haftung für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht worden sind, ist ausgeschlossen.

14.0 Gerichtsstand, Erfüllungsort

14.1 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Potsdam, wenn der Kunde Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts  ist oder wenn er im Inland keinen Gerichtsstand hat. Bei Streitigkeiten, die in die Zuständigkeit der Amtsgerichte fallen, ist das Amtsgericht Potsdam zuständig. Wir sind jedoch berechtigt, diesen auch an seinem Sitz zu verklagen. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt ausschließlich deutsches Recht, wie es zwischen inländischen Vertragspartnern zur Anwendung gelangt. Die Anwendung der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen. Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit aller übrigen verbleibenden Bestimmungen davon nicht berührt. Die nichtige, unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist, soweit gesetzlich zulässig, als durch diejenige wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt anzusehen, deren wirtschaftlicher Zweck dem der nichtigen, unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung nach Gegenstand, Maß, Zeit, Ort und Geltungsbereich am nächsten kommt.

14.1 Abmahnungen die durch die Gestaltung oder den Inhalt unserer Onlineshops werden durch unsere Mutterkonzern in England bearbeitet. Gerichtsstand für Internetrecht ist UK

 ______________________________________________________________________________________________________

Datenschutz

Der Firma A-Z Shop concept Limited ist der Umgang mit vertraulichen Daten und der Schutz der Privatsphäre sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

Wir stellen den Schutz der uns übermittelten Kundendaten sicher. Für die Geschäftsabwicklung notwendige Daten werden von uns entsprechend den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere gemäß den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), gespeichert und verwaltet.

Die mit der Bestellung erhobenen Daten werden zur Erfüllung, Abwicklung und ggf. Rückabwicklung des Vertrages verwendet.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, Spedition, soweit dies zur Lieferung der Ware notwendig ist.

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz hat der Kunde ein Recht auf:

Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Jederzeitigen Widerspruch bzw. Widerruf der Datenverwendung zu Werbezwecken. Es genügt eine einfache Nachricht an uns unter Angabe von Firma, Name, vollständiger Anschrift und ggf. Kundennummer.

Weitere umfassende Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zusammengefasst.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten:

Kunden können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Beim Besuch unseres Internetangebots werden die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp sowie die von Ihnen betrachteten Seiten protokolliert. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und erlauben keinen Rückschluss auf Ihre Person.

Die uns mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich in Übereinstimmung mit den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Grundsätzen und unter strikter Beachtung der Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) erhoben, verarbeitet und genutzt.